Stubenbastelei

Mit großem Interesse planten und bauten Jugendliche des Gymnasiums Stubenbastei Wien im Oktober 2012 einen gemeinsamen Vorplatz für Lebensministerium und Schule. 

Dieser wichtige Platz der Regeneration und des Austausches wurden Dank den Materialspenden

von VEH (Verband der Europäischen Hobelindustrie) und  dem VEH-Mitglied SIHGA entwickelt.

Weitere Unterstützung gab es durch das Architekturbüro zwoPK, das Lebensministerium, über das Magistrat Wien und über den Fachverband der Holzindustrie Österreich.

 

Im Sommersemester 2011 startete der Planungsworkshop zur Umgestaltung. Die Schülerinnen und Schüler erlangten Einblick in das methodische Vorgehen im architektonischen Entwurfsprozess.

In 10 Teams entwickelten 33 interessierte Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen ihre Gestaltungsidee und setzten diese in Präsentationsmodelle um.

Eine Fachjury wählte dann den geeignetsten Entwurf zur Umsetzung aus.

 

Für die Umsetzung im Oktober 2012 wurden Lärchenbretter der Güteklasse VEH TOP für die Sitzflächen der 4 x 1,5m großen Sitzmöbel, bestehend aus drei beweglichen Bühnenelementen und drei Loungemöbel, verwendet. Als Unterkonstruktion wurden Leimbinder und Kantholz aus Lärchenholz benutzt. Bereits während der Fertigstellung zogen Holz und Design Passanten an, die es sich schlichtweg gleich gemütlich machten.

 

Ihr SIHGA-Team